Schlagwort-Archiv: Stockwerke

Voraussetzung für einen Treppenlift

Bevor man sich einen Treppenlift für die eigenen vier Wände anschafft, sollte zuallererst die Treppe auf die Machbarkeit einer solchen Anlage überprüft werden. Denn es müssen dafür bestimmte Kriterien erfüllt sein, um einen Lift zu montieren. Dies ist besonders in älteren Gebäuden wichtig, wo die Treppen unterschiedlich zueinander sind und meistens ziemlich eng gebaut wurden. Wird nicht kontrolliert, ob alle Voraussetzungen gegeben sind, kann am Ende der Lift nicht richtig installiert werden. Deshalb sollte die Treppe immer von einem Experten begutachtet und ausgemessen werden, damit die Machbarkeit der Liftanlage sichergestellt ist. Für den Einbau sind daher einige Punkte zu beachten.

 

Ein Kriterium für die Machbarkeit ist die Treppenart und die damit verbundene Treppenform. Diese ist entscheidend für die Wahl des Schienensystems und des Materials. Man unterscheidet hierbei grundsätzlich zwischen geraden und kurvigen Treppen. Die einfachste Montage erfolgt auf einer geraden Treppe, da hier die Schienen so wie sie sind in einer Linie angebracht werden können. Hingegen bei einer kurvigen Treppe müssen diese dem Kurvenverlauf angepasst werden, also dementsprechend gebogen werden. Es besteht dann die Möglichkeit, die Schienen am Geländer oder an der Wand anzubringen, wodurch sich die Länge unterscheiden kann. Bei einer Wendeltreppe entsteht so ein größerer Aufwand bei der Montage der Schienen. Diese sollte daher größer als die Mindestbreite von 70 Zentimeter sein. Es spielt aber dabei keine Rolle, wie viele Stockwerke jeweils mit dem Lift überwunden werden. Die Schienen werden einfach individuell an die Treppenlänge sowie an die Unterbrechungen oder Etagen angepasst. Dies hat aber großen Einfluss auf die Kosten der Anlage, da mehr Schienen und eine längere Montage notwendig sind.

Ein weiterer Faktor für einen ordnungsgemäßen Einbau des Lifts, ist das Material der Treppe. Es gibt in Häusern die verschiedensten Treppen aus klassischen gemauerten Ziegeln, Stahl, Beton oder aus Holz. Diese Stoffe haben für die Befestigung der Schienen eine gewisse Bedeutung. Denn das Schienensystem kann entweder auf der Treppe oder an der Wand verankert werden. Deshalb müssen die Befestigungsmöglichkeiten davor auf ihre Belastbarkeit geprüft werden, um eine stabile Verankerung des Treppenlifts zu gewährleisten. Durch die heutigen modernen Befestigungen halten die Schienen aber in fast jedem Material ziemlich fest. Im Fall einer kurvigen Treppe wird die Schiene oft an der Wand befestigt, da die Stufen der Treppe meist unterschiedlich groß sind und sich daher nicht dafür eignen. Ist aber eine belastbare Wand vorhanden kann diese verwendet werden.

 

Für die richtige Montage und eine komfortable Nutzung des Lifts, ist ein großer Anfangs- sowie Endbereich der Treppe ein sehr wichtiger Punkt. Dadurch wird sichergestellt, dass der Nutzer der Anlage genügend Platz hat, um auf den Lift umzusteigen. Denn der Einstieg und der Ausstieg stellen einen kritischen Punkt bei der Nutzung des Lifts dar, weil sich die Betroffenen oft nur noch schlecht hinsetzen oder aufrichten können. Ist dort aber entsprechend viel Platz zur Verfügung kann sich der Sitz aufdrehen und der Nutzer kann leichter aussteigen. Zudem können diese dann auch besser durch andere Personen unterstützt werden. Deshalb sollte der Bereich am Treppenanfang und Treppenende offen gestaltet sein und nicht mit Gegenständen zugestellt sein.